Keine Abschiebungen nach Afghanistan!

Wir rufen zu einer weiteren Kundgebung

am 27.03.2017 um 18:30 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Afghanistan_Demo2_Redebeitrag_Schlecht_20170327

gegen die geplanten Abschiebungen nach Afghanistan auf und fordern einen sofortigen Abschiebestopp.

Weitere Kundgebungen in Baden-Württemberg: http://fluechtlingsrat-bw.de/informationen-ansicht/naechste-afghanistan-abschiebung.html#C 

Unterstützen Sie auch die Online-Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/keine-abschiebungen-nach-afghanistan-aus-baden-wuerttemberg

 

Plenum 6.4.2017

Plenum 6.4.2017

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 06.04.2017 19.00 Uhr statt.

Von ca. 19-19.45 Uhr kann Aktuelles aus den Freundeskreisen mitgeteilt werden. Es kann was besonders gerade umtreibt, beschrieben werden, wie z.B. erschreckende Abschiebungen. Politische Diskussionen und Formen des Protests können miteinander überlegt werden. 5-Minuten-Berichte sollten vorher angemeldet sein. Und Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen erläutern.

Im zweiten Teil ab ca. 19.50 Uhr werden unsere Ehrenamtsbegleiterinnen Ulrike Brand und Anna Stano gemeinsam mit Isabel Martin, Ehrenamtsbegleiterin der Caritas im Kreis Ludwigsburg einen Input zum Thema Rechtspopulismus geben.

Der politische Rechtspopulismus wird immer stärker. Selbst in unserem privaten Alltag lässt sich durch die Medien und unsere Mitmenschen ein Erstarken rechtspopulistischer Bewegungen beobachten.Erschwerend hinzu kommt, dass, über den politischen Rechtspopulismus hinausgehende, offen gelebte rassistische Haltungen keine Seltenheit mehr sind. Eine Gefahr, die sich auf unsere tägliche, wichtige Arbeit mit geflüchteten Menschen auswirken kann.

Mit dem Impuls möchten die Referentinnen dieses Thema beleuchten und über die Haltung die wir in unserer Gesellschaft haben gemeinsam reflektieren und diskutieren.

Ab ca. 21.00 Uhr gibt es ein gemeinsames Essen in der Cafeteria des Friedensgemeindehauses gegen Eigenbetrag.

Ort: Friedensgemeindehaus, Schubartstraße 14 bei Haltestelle Neckartor

Keine Abschiebungen nach Afghanistan !

Wir rufen zu einer Kundgebung

am 22.02.2017 um 17:00 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz

gegen die geplanten Abschiebungen nach Afghanistan auf und fordern einen sofortigen Abschiebestopp.

Weitere Kundgebungen in Baden-Württemberg: http://fluechtlingsrat-bw.de/informationen-ansicht/protestkundgebungen-gegen-abschiebungen-am-mittwoch.html

 

20170222_AfghanistanDemo_Redebeitrag_JSchlecht

 

Plenum 9.3.2017

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 09.03.2017 19.00 Uhr statt.

Von ca. 19-19.45 Uhr kann Aktuelles aus den Freundeskreisen mitgeteilt werden. Es kann was besonders gerade umtreibt, beschrieben werden, wie z.B. erschreckende Abschiebungen. Politische Diskussionen und Formen des Protests können miteinander überlegt werden. Und Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen erläutern.

Im zweiten Teil ab ca. 19.50 Uhr wird Frau Rechtsanwältin Marina Walz-Hildenbrand die Schiksale von Mädchen und Frauen auf der Flucht thematisieren und aus rechtlicher Sicht über Umgang und Schutzmöglichkeiten berichten.

Frau Marina Walz-Hildenbrand ist gebürtige Stuttgarterin. Nach dem Jurastudium (Tübingen) und Referendariat (Stuttgart) begann sie ihre Arbeit vor 30 Jahren als Anwältin in der Landeshauptstadt mit den Schwerpunkten Familienrecht, Ausländerrecht, Asyl- und Vertriebenenrecht. Als Opferanwältin tangieren ihre Tätigkeiten u. a. häusliche Gewalt, Zwangsheirat und Verbrechen im Namen der Ehre. In 2006 initiierte Frau Walz-Hildenbrand die AG „Gegen Zwangsheirat“ in Koordination mit dem Landeskirchlichen Migrationsdienst in Württemberg und bietet zu diesem Thema regelmäßig zertifizierte Fortbildungen an.

Ich setze mich ein für eine Kirche, die Mädchen und Frauen darin unterstützt, selbstbestimmt, frei und in Würde zu leben,die Menschen aus anderen Kulturkreisen Zuflucht, Schutz und Begleitung gewährt, die Opfer von Gewalt, Hilfe und Unterstützung bietet. (M. Walz-Hildenbrand)

Ab ca. 21.00 Uhr gibt es ein gemeinsames Essen in der Cafeteria des Friedensgemeindehauses gegen Eigenbetrag.

Ort: Friedensgemeindehaus, Schubartstraße 14 bei Haltestelle Neckartor

Plenum 9.2.2017

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 09.02.2017 19.00 Uhr statt.

Von ca. 19-19.45 Uhr kann Neues aus den Freundeskreisen mitgeteilt werden. Es kann was besonders gerade umtreibt, beschrieben werden, wie z.B. erschreckende Abschiebungen. Formen des Protests können miteinander überlegt werden. Und Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen erläutern.

Im zweiten Teil ab ca. 19.50 Uhr wird Herr Zekarias Kebraeb aus seinem Buch „Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn“ vorlesen und über seine Erfahrungen berichten.

Herr Kebraeb floh mit 17 Jahren über die eritreische Grenze in den Sudan, dann über die Sahara nach Libyen und schließlich mit dem Boot über das Mittelmeer nach Italien. In Mailand war er obdachlos und lebte auf der Straße. In der Schweiz wurde sein Asylantrag zweimal abgelehnt. In Deutschland landete er wegen unerlaubter Einreise zur Abschiebehaft im Gefängnis. Seit der Erscheinung seines Buches im August 2011 wird Herr Kebraeb im gesamten Bundesgebiet zu Buchvorstellungen und -lesungen eingeladen. Auf seinem Blog schreibt er:

Viele Menschen sind zur Zeit auf der Flucht, viele aus Syrien, aber auch viele aus Eritrea. 
Sie wollen alle nach Europa. Das mag für Europa ein Problem sein, 
aber  für die Länder, aus denen die Menschen fliehen, ist es eine Katastrophe. 
Syrien, Eritrea, aber auch Albanien und der Irak verlieren ihre junge Generation. 
Die Länder sterben aus. Das macht mich sehr traurig.

Wegen des eritreischen Diktators Isayas Afewerki ist die eritreische Community auch in Deutschland gespalten. Aus diesem Grund können an diesem Abend anonyme Wortmeldungen und Fragen an Herrn Kebraeb auch schriftlich erfolgen. Herzlich willkommen zum Plenum im Februar!

Ab ca. 21.00 Uhr lädt Frau Abeba Ghebretensae zum eritreischen Essen in die Cafeteria des Friedensgemeindehauses ein. Die Bezahlung des Essens erfolgt nach eigenem Ermessen.

Ort: Friedensgemeindehaus, Schubartstraße 14 bei Haltestelle Neckartor

Plenum 12.01.2017

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 12.01.2017 19.00 Uhr statt.

Von ca. 19-19.45 Uhr kann Neues aus den Freundeskreisen mitgeteilt werden. Es kann was besonders gerade umtreibt, beschrieben werden, wie z.B. erschreckende Abschiebungen. Formen des Protests können miteinander überlegt werden. Und Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen erläutern.

Im zweiten Teil ab ca. 19.50 Uhr wird Herr Jama Maqsudi zur Situation in und um Afghanistan berichten.

Herr Jama Maqsudi ist Stellvertretender Geschäftsführer der AGDW (Arbeitsgemeinschaft Dritte Welt) e.V. und stammt von Afghanistan. Als junger Mann kam er nach Deutschland und studierte hier. Er arbeitet seit Jahrzehnten inzwischen bei der agdw als Sozialarbeiter, zur Zeit in einer Flüchtlingsunterkunft in Hofen. Mit Afghanistan ist er weiter verbunden, über Hilfsprojekte, die er initiierte und über persönliche Kontakte. Herzliche Einladung zu unserem Plenum mit ihm.

Ab ca. 21.00 Uhr lädt Frau Tanja Abdul Razzaq zum gemeinsamen in der Cafeteria des Friedensgemeindehauses ein.

Plenum 08.12.2016

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 08.12.2016 19.00 Uhr statt.
Von ca. 19-19.45 Uhr kann Neues aus den Freundeskreisen mitgeteilt werden. Es kann was besonders gerade umtreibt, beschrieben werden, wie z.B. erschreckende Abschiebungen. Formen des Protests können miteinander überlegt werden. Und Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen erläutern.

Im zweiten Teil ab ca. 19.50 Uhr wird Frau Daad Ibrahim aus dem Libanon berichten.

Frau Ibrahim ist Psychologin, Sozialarbeiterin und Traumatherapeutin. Sie engagiert sich im Libanon in Flüchtlingscamps und in Schulen. Zur Zeit ist sie über das ifa-Institut mit einem Stipendium für acht Wochen in Stuttgart. Sie arbeitet schwerpunktmäßig in Obertürkheim im Freundeskreis mit, etwas auch beim AK Asyl/Asylpfarramt. Sie wird uns direkt aus der Flüchtlingsarbeit im Libanon berichten. Wir wissen wenig, wie der Libanon mit seinen 4,5 Millionen Einwohnern mit 1 Million Flüchtlinge zurechtkommt. Andererseits haben manche der Menschen, die wir hier begleiten, noch Verwandte im Libanon. So ist der Libanon für manchen von uns bei der Flüchtlingsarbeit weit weg und zugleich sehr nah. Jeder Interessierte aus der Flüchtlingsarbeit, ob ehren- oder Hauptamtlicher ist herzlich eingeladen. Frau Ibrahim wird auf Englisch referieren. Für Übersetzung ist gesorgt.

Ab ca. 21.00 Uhr gibt es ein eritreisches Essen. Die Bezahlung des Essens erfolgt nach eigenem Ermessen.

Mehr Informationen hier.

Ort: Friedensgemeindehaus, Schubartstraße 14 bei Haltestelle Neckartor

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Nächstes Plenum

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 03.11.2016 19.00 Uhr statt.
Von ca. 19-19.45 Uhr wird Neues aus den Freundeskreisen mitgeteilt und
Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen kurz erläutern und auf Fragen antworten.

Im zweiten Teil ab ca. 19.45 Uhr wird Herr Luz, zuständig im Sozialamt Stuttgart für die Abteilung „Flüchtlinge“,
zur Situation der Flüchtlinge in Stuttgart und dem städtischen Umgang mit ihnen referieren und für Rückfragen offen sein.

Ab ca. 21.00 Uhr gibt es ein eritreisches Essen. Die Bezahlung des Essens erfolgt nach eigenem Ermessen.

Ort: Friedensgemeindehaus, Schubartstraße 14 bei Haltestelle Neckartor