Plenum 14.9.2017

Home / Allgemein / Plenum 14.9.2017

Das nächste Plenum findet am Donnerstag 14.9.2017 19.00 Uhr statt.

Von ca. 19-19.45 Uhr kann Aktuelles aus den Freundeskreisen mitgeteilt werden. Es kann was besonders gerade umtreibt, beschrieben werden, wie z.B. erschreckende Abschiebungen. Politische Diskussionen und Formen des Protests können miteinander überlegt werden. 5-Minuten-Berichte sollten vorher angemeldet sein. Und Rechtsanwalt Weidner wird neue rechtliche Entwicklungen erläutern.

Im zweiten Teil ab ca. 19.50 Uhr wird Frau Ayten Kaplan einen Input zur aktuellen Situation in der Türkei geben – insbesondere zu Binnen- und Außenflüchtlingen im Land – und auf Fragen aus dem Plenum eingehen.

Frau Kaplan schreibt:

Unser Schweigen tötet – Unser Schweigen zwingt Hunderttausende in die Flucht

Krieg, Vertreibung, Ausgrenzung, Flucht und Rassismus sind „Alltagsprobleme“ geworden. Die gegenwärtigen politisch-wirtschaftlichen Strukturen bieten keine ausreichenden Lösungen zur Überwindung der gesellschaftlichen Probleme an und beginnen zu zerfallen. Statt nach Alternativen zu suchen um das System zu überwinden werden politisch rückwärtsgewandte  Versuche Nationalstaaten wieder „aufleben zu lassen“ und den damit einhergehenden Nationalismus sind aber keine Alternativen.

Diese bringen noch mehr Diskriminierung und Ausgrenzungen. Die die es nicht geschafft haben nach Europa zu kommen werden mit dem Flüchtlingsdeals mit der Türkei und anderen „Sicher“ eingestuften Ländern kämpfen tag täglich ums Überleben kämpfen. Diejenigen die dem System oder der jeweiligen Regierung beugen bekommen Alles, diejenigen der zu anderen religiösen Gruppe gehören bekommen nichts. Viele werden in die Orte wieder geschickt weil Sie Unterdrückt werden oder wegen ihrer Religion getötet werden. Vor allem Frauen wie z.B. aus Afganistan oder Syrien nicht die Möglichkeiten haben in der Öffentlichkeit sich ohne Kopftuch zu Zeigen oder einen Beruf zu erlenen.  

Kurz zu meiner Person

  • Ich bin 47 Jahre alt/ Berufspädagogin
  • Bin Seit 1999 Mitglied in der Partei DIE LINKE.
  • Seit 2010 bin ich die Sprecherin des KV Gelsenkirchen, den ich mit reorganisiert habe

Weitere/Schwerpunkte meiner außerparlamentarischen Arbeit:

  • Vorstandsmitglied des Ceni- Frauenbüro´s für Frieden
  • Co-Vorsitzende der Nav-Dem / Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland
  • attac

Seit über 25 Jahren bin ich nun im gesellschaftlichen und politischen Leben engagiert. Meine langjährigen Erfahrungen beschränken sich nicht nur auf lokales politisches Engagement, sondern auch auf Aufgabenfelder der Bundesebene. Zu den Schwerpunkten meiner politischen Arbeiten zählen Gründungen von Vereinen und Bündnisplattformen. Um den Diskurs in der gesellschaftlichen Arbeit voranzutreiben arbeite ich mit verschiedenen demokratischen linken Kräften wie VVN, GEW, Antifa, Initiativen und Verbänden der türkischen linken und Migrant*innen  Organisationen zusammen. Ziel dieser Arbeit ist, dazu beizutragen die Gesellschaft zu demokratisieren, rechten Populismus zurück zu drängen.

Ab ca. 21.00 Uhr gibt es ein gemeinsames eritreisches Essen in der Cafeteria des Friedensgemeindehauses gegen Eigenbetrag.

Ort: Friedensgemeindehaus, Schubartstraße 14 bei Haltestelle Neckartor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.